TTC Lövenich
Die nächsten Spiele:
Daten von wttv.click-tt.de
{{result.date}}
{{match.league}} {{match.time}}
{{match.homeTeam}} vs. {{match.guestTeam}}
Die letzten Spiele:
Daten von wttv.click-tt.de
{{result.date}}
{{match.league}} {{match.time}}
{{match.homeTeam}} vs. {{match.guestTeam}} {{match.score}}

Aktuelle Jugend-Rangliste

Enno Heine ist Spieler des Monats November 2019

Ein neuer Name in dieser Liste: Enno Heine hat im April angefangen, bei uns Tischtennis zu spielen. Er ist einer der trainingseifrigsten Spieler und ließ sich auch durch Niederlagen in den ersten Turnieren und Spielen nicht davon abbringen, sich weiter zu entwickeln. Seit den Herbstferien kam er in 5 Ligaspielen in verschiedenen Mannschaften zum Einsatz und erspielte sich eine 8:2 Bilanz. Bei der gestrigen Rangliste der Jungen 13 überraschte er mit einer 5:3 Bilanz und dem 13. Platz von 43 Teilnehmern. Seinen TTR-Wert konnte er hierdurch in 5 Wochen um 148 Punkte steigern, was ihn in der Vereinsrangliste von Platz 50 auf Platz 21 nach oben bringt.

Auf Platz 2+3 folgen Emil Humpert (+118) und Fabian Hennings (+102), was in den meisten Monaten für einen Sieg gereicht hätte. Für diese beiden gilt im wesentlichen dasselbe: Trainingsfleiß und Teilnahme an allen Veranstaltungen zeigen nun ihre Auswirkung. Alle drei werden in der Rückrunde nun neue Herausforderungen in höheren Klassen bekommen.

Die nächste Ehrung erfolgt Ende Januar.


Pos.NameTTR 2.12.
TTR 8.10.
1An Duy Dang 18971860
2Emilo Schulz17331740
3Timo Thönnissen17241701
4Marius Strahl 16861686
5Melwyn Saget16351594
6Fabian Brozio 15201487
7Sebastian Boksch14621471
8Bruno Moch13561307
9Benjamin Schwarz 12791300
10Samuel Mantik11941199
11Jack Ley10631083
12Mats Bauhardt1004982
13Joshua Ney990962
14Kent Karuschkat951883
15Haami Tatlari946971
16Fabian Hennings940838
17Bendix Fries929893
18Patrik Breeck911897
19Jakob Haas898895
20Maksymilian Matysiok879879
21Enno Heine869721
22Nicolas Weber863843
23Matti Fries859865
24Kai Schilling858867
25Emil Humpert844726
26Kantapat Kormanee827768
27Raphael Zachlod817820
28Paul Löwenstein809785
29Mats Munk806806
30Erik Tressat805805
31Pedram Shirani802813
32Mikail Uysal800790
33Finn Eisemann794795
34Mateo Weber793758
35Simon Fürst789746
36Konstantin Lauth787854
37Boyan Koev780766
38Emilia Renner779779
39Leon Lieth768805
40Anastasia Amvrosiadou768778
41Jonathan Hollmann765765
42Mike Klyta754754
43Nathaniel Fix748762
44Julian Ricker744779
45Sebastian Dübel744778
46Leonard Roos744722
47Maximilian Nennstiel735735
48Alexander Eichhorst734725
49Radwin Rezazadeh727727
50Manuel Pereira Kalenbach720719
51Till Menke719-
52Lara Messner651673
53David Hesse633779
54Henrik Thein--
54Rafael Tot--
54Tim Barleben--
54Carl Trafkowski--


Info: Rangliste sortiert nach aktuellem TTR-Wert, nur diejenigen Spieler sind enthalten, die aktuell nicht pausieren.



Historie:

September 2016: Benjamin Schwarz
Die größte Steigerung des TTR-Werts in den letzten 6 Wochen gelang Benjamin Schwarz, der insgesamt 118 Punkte hinzugewann und jetzt im Club der 1000er ist.

Seine Teilnahme an vielen Turnieren im Mai und Juni, bei denen er noch einige Male Lehrgeld zahlen musste, hat sich jetzt in einer deutlichen Leistungssteigerung bemerkbar gemacht. Zudem gehört Benny zu den trainings- und spielfleißigsten Schülern im Verein, wodurch er 8 Plätze in der Vereinsrangliste gut gemacht hat.

Ursprünglich noch in der 2. Schülermannschaft gesetzt, rückte er jetzt in die 1. Schüler auf und will tatkräftig zum Ziel „Aufstieg in die Bezirksliga“ mithelfen. Er half auch bereits bei den Jungen aus und hat bisher eine 10:0-Bilanz über alle Mannschaften. Daneben feierte er bei den Vitusmeisterschaften in Mönchengladbach seinen ersten Titel im Doppel und überzeugte auch bei den Kreismeisterschaften.

Auf Platz 2 in dieser Rangliste befindet sich Shayan Shirzeh (+64) vor Jan Rath (+43).
Zusätzlich erwähne ich hier auch Moritz Junk, der noch keinen QTTR-Wert hat, aber durch 7 Siege in 8 Spielen seinen TTR-Ausgangswert um 67 Punkte steigerte.



Oktober 2016: An Duy Dang
Im Monat Oktober gab es nur 2 Wochenende mit Meisterschaftsspielen, und dazu noch die Bezirksmeisterschaften sowie die erste Runde der Kreisranglisten. An Duy war überall dabei und kam in dem Zeitraum auf 26 Einzelspiele. Der größte Erfolg hierbei war der Bezirksmeistertitel im Schüler B - Doppel zusammen mit Lars Pimmer. Vor allem jedoch durch seine Siege am letzten Wochenende in der 1.Herren sowie der 1.Jungen steigerte er seinen TTR-Wert im Monat Oktober um 44 von 1416 auf 1460 und ist nun ganz nah dran, die Nr. 1 Position der Jugend des TTC Lövenich zu übernehmen. 
Den geteilten zweiten Platz in dieser Wertung belegen Gabriele Dagonese und Abel Nagy, die jeweils 39 Punkte zulegen konnten.


November/Dezember 2016: Fabian Brozio
Vom 1.11.-15.12. steigerte Fabian Brozio seinen TTR Wert von 1335 um 79 Punkte auf 1414. Insgesamt war er an 4 Meisterschaftsspielen der 1. Jungen (Bilanz 4:4 im oberen Paarkreuz), 3 Meisterschaftsspielen der Herren (2:4) sowie der Jungen-Kreisendrangliste (6:3) im Einsatz. Vor allem seine gute Form beim Ranglistenturnier mit Siegen u.a. gegen Philipp Bahr, Jonte Jakob und Laurin Jendro sicherte ihm vermutlich die Qualifikation für die Bezirksrangliste und den größten TTR-Zuwachs beim TTC Lövenich in den letzten 6 Wochen. 

Den zweiten Platz in dieser Wertung belegte Marius Strahl mit +67 Punkten durch seinen 5. Platz bei den WTTV Top16 und den 2. Platz bei der Schüler A Kreisrangliste.


Januar/Februar 2017: Benjamin Schwarz
Bei der 4. Ehrung gibt es zum ersten Mal einen Sieger, der zuvor bereits die größte TTR-Steigerung hatte. Vom 15.12.-10.2. steigerte Benjamin Schwarz seinen TTR Wert um 51 Punkte auf 1092. Neben einer 7:2 Bilanz in den vier siegreichen Meisterschaftsspielen der 1. Schüler sammelte er Punkte bei den beiden Turnieren zwischen Weihnachten und Neujahr in Mülheim-Kärlich und in Wetter, wo er gegen gleich oder besser eingestufte Gegner tolle Leistungen ablieferte. Zudem erzielte er zusammen mit Marius in Mülheim-Kärlich den Sieg im Schüler-B-Doppel.

Den zweiten Platz in dieser Wertung belegte An Duy Dang mit +42 Punkten. Hierdurch hat er nun die Spitzenposition der Jugendlichen übernommen.


März 2017: Semih Cinar

In den letzten 6 Wochen haben einige Spieler ihren TTR Wert um mehr als 40 Punkte gesteigert: Neben dem Spieler des Monats waren dies Marius Strahl, Junseo Lee, Arvid Ranscht, Yunosuke Yajima und Moritz Junk. Die größte Steigerung mit 79 Punkten erzielte Semih Cinar durch eine 9:1 Bilanz im oberen Paarkreuz der 3. Schüler. Bei der Analyse seiner Einzelergebnisse fällt ibs. seine Nervenstärke auf, 4 seiner Spiele gingen in den 5. Satz und er gewann alle. Somit konnte er auch in der Vereinsrangliste einige Plätze gutmachen und wir hoffen, dass seine Form auch während der Turnierserie so weiter geht.


April 2017: An Duy Dang

Vor allem durch seine Leistungen bei der ersten Runde der NRW-Liga-Aufstiegsspiele konnte An Duy innerhalb von 6 Wochen 93 Punkte hinzugewinnen. Neben der 6:1 Bilanz im Einzel gewann er zusammen mit Marius auch alle Doppel, so dass er einen maßgeblichen Anteil am Erreichen des 2. Platzes hatte. Daneben bezwang er beim Turnier in Holzbüttgen u.a. den WTTV-Kaderspieler Pascal H. und er qualifizierte sich auch souverän für die Bezirksendrangliste der Schüler A Ende Mai. Außerdem war er für den Bezirk Mittelrhein beim internationalen Turnier in Flensburg aktiv.

Innerhalb eines Jahres hat An Duy mehr als 300 Punkte gewonnen und bekommt nun für die kommende Saison einen Stammplatz bei den 1. Herren im mittleren Paarkreuz.

Neben An Duy konnte Gabriele durch zahlreiche Turnierteilnahmen die Verluste des vergangenen Monats wieder wettmachen und 87 Punkte zulegen.

An dritter Stelle ist Marius, der ibs. durch den Sieg bei der WTTV-Rangliste und dem Turnier in Holzbüttgen 67 Punkte zulegen konnte.


Mai/Juni 2017: Jan Rath

Während der Turnierserie konnten 2 Spieler mehr als 100 TTR Punkte hinzugewinnen. Jan nahm an 4 Turnieren teil und gewann mit einer 12:9 Bilanz insgesamt 115 Punke zu. Nachdem es bei der Jugendfahrt in Sundern am ersten Tag noch gar nicht lief, belegte er am 2. Tag den 3. Platz in der Herren-1150 Konkurrenz. Noch erfolgreicher lief das Turnier Jungen-1200 in Düren. Durch 6 Siege (3 Gegner davon waren höher eingestuft) belegte er den 2. Platz und konnte somit auch in der internen Vereinsrangliste 5 Plätze auf Platz 8 zulegen.

Insgesamt 107 Punkte zulegen konnte Lennert Fuhrmann. Insgesamt hat er seit dem 11.5. rund 50 Einzel in der ganzen Republik bestritten und gehört somit zu den Vielspielern im Verein. An einem Wochenende in Großburgwedel gelang es ihm, 80 TTR Punkte zuzulegen.


September/Oktober 2017: Samuel Mantik

Nach den ersten 5 Spieltagen der Hinrunde gibt es nur einen Spieler, der mit einer makellosen 4:0 Bilanz gegen allesamt gleichwertig oder leicht höher eingestufte Gegner in der Liga auffällt. Samuel, der in der letzten Saison viele Spiele noch knapp verlor, zeigte nun einige Male seine Nervenstärke und gewann neben seinen 4 Einzeln auch beide Doppel. Seinen TTR-Wert steigerte er um 76 auf 776 Punkte.

Auf Platz 2 landete Handrik Stepkes (+44) vor Paul Ranscht (+43).


November/Dezember 2017: Marius Strahl

In den letzten beiden Monaten erzielte Marius eine 29:6 Bilanz im Einzel und konnte somit seinen TTR-Wert um 93 auf 1534 Punkte steigern. Höhepunkt war zweifelsohne der WTTV-Top12-Ranglistensieg im Jahrgang 2007, den er sich durch 9 Siege in 9 Spielen sicherte. Durch diesen Erfolg nominierte ihn der WTTV für den DTTB Future-Cup im Januar in Thüringen. Aber auch andere Ergebnisse waren erstaunlich: Bei den Schüler A – Bezirksmeisterschaften drang er bis ins Viertelfinale vor und qualifizierte sich für die Westdeutschen Schülermeisterschaften des Jahrgangs 2003. In der Bezirksliga Jungen schlug er u.a. die Nr. 1 des Mitfavoriten aus Jülich. Und auch in der Bezirksklasse Herren schaffte er bei seinem zweiten Einsatz den ersten Sieg. Somit hat er in der Jugend-Rangliste sich auf den 3. Platz vorgekämpft.
Auf den weiteren Plätzen mit der größten TTR-Verbesserung sind Gabriele Dagonese (+55) und Jakob Haas (+50).


Januar 2018: Samuel Mantik

In den ersten 5 Wochen des neuen Jahres fanden die Kreisvorranglisten der Schüler statt, und daher ist es nicht verwunderlich, dass sich hierdurch große TTR-Veränderungen ergeben haben.

Samuel, der bei der Schüler C Rangliste leider verhindert war, überzeugte bei der Schüler B Rangliste mit 4:3 Siegen. Auch bei den 3 Niederlagen gewann er jeweils mindestens einen Satz, so dass mit etwas Glück auch noch mehr drin gewesen wäre. Daneben hatte er 2 Einsätze in der 3. Schülermannschaft und gewann dabei alle 4 Einzel und beide Doppel. Somit konnte er seinen TTR-Wert um 94 Punkte verbessern, was einen Sprung in der Jugend-Rangliste von Platz 30 auf Platz 21 bedeutet.

Auf den weiteren Plätzen mit der größten TTR-Verbesserung landeten Bruno Moch (+68) durch eine 8:1-Bilanz in Liga und Schüler B Rangliste am vergangenen Wochenende und Arvid Ranscht (+67) durch 8:0 Siege in der 1. Kreisklasse.


Februar/März 2018: Melwyn Saget
Innerhalb von 6 Wochen mehr als 100 TTR Punkte zugelegt, dieses Kunststück gelang Melwyn Saget (+102 auf 1568). In dieser Zeit spielte Melwyn folgende Bilanzen: Jungen Bezirksliga 8:2, Herren Bezirksklasse 3:0, Jungen Kreisrangliste 6:1, Schüler Kreisrangliste 8:0. Er war somit ein wichtiger Bestandteil der beiden Aufstiege der Jungen und der 1. Herren, wurde Schüler-Kreisranglistensieger und qualifizierte sich auch bei den Jungen für die Bezirksrangliste. Er übernahm durch seine Leistungen nicht nur die Position 3 in der Jugend des TTC Lövenich, sondern auch die Nr. 1 in der Rangliste seines Jahrgangs 2006 in NRW.
Wiederum auf Platz 2 landete Bruno Moch (+54), hauptsächlich durch seinen tollen 2. Platz bei der Schüler C Kreisrangliste, vor Marlon Miosge (+46), der im März in der Liga eine 4:0 Bilanz spielte.


April/Mai 2018: An Duy Dang

Eine Bilanz von 21:7 Siegen vom 13.4. bis 6.5. hat zur Folge, dass An Duy Dang exakt 100 TTR Punkte an 4 Wochenenden zulegen konnte. Neben dem Sieg bei der Schüler A Bezirksrangliste gelangen ihm vor allem bei der Jungen Rangliste Erfolge gegen Andrej Sahakiants (2x), Thomas Vreden und Yves Tanev. An weiteren Sensationen gegen Marco Stefanidis und Jason Lindenhofen war er ganz nah dran. An Duy hat durch diese Leistungen sich in der Vereinsrangliste auf Platz 2 hochgearbeitet und wird in der kommenden Saison ein wichtiger Spieler sowohl in der Jungen NRW-Liga wie auch in der Herren Bezirksliga sein.

Auf Platz 2 landete Fabian Brozio (+80), dem wichtige Siege für die 2. Herren gelangen und bei 2 Turnieren bis ins Halbfinale vorstoßen konnte. Dritter wurde Marius Strahl (+52), der einige unerwartete Siege bei Mannschaftsspielen und Ranglisten feiern konnte.


Juni/Juli 2018: An Duy Dang

Das hat noch keiner geschafft: 2x in Folge hat An Duy Dang seinen TTR-Wert stärker steigern können als alle Jugendlichen des Vereins. Mit 1800 (+53) Punkten ist er jetzt unangefochtene Nr. 1 im gesamten Verein.

Seit der letzten Wertung nahm an 4 WTTV-Ranglisten und einem Herren-Turnier im Rahmen unserer Jugendfahrt teil. Insgesamt spielte er eine Bilanz von 23:14. Highlights waren der 2. Platz beim Schüler A Top 32 und vor allem die guten Ergebnisse bei den WTTV-Jungenranglisten gegen allesamt stärker eingestufte Gegner. Wir freuen uns nun auf die nächsten Ligaspielen, bei denen An Duy nun oft in die Rolle des Favoriten antreten wird.

Auf Platz 2 landete Maks Matysiok (+41) vor Boyan Koev (+31). Beide konnten durch gute Ergebnisse beim Turnier in Niederkassel ihren TTR Wert deutlich steigern.

September 2018: Marius Strahl
Der Spieler des Monats September ist keine Überraschung: Seit den Sommerferien, in denen Marius bei 4 Lehrgängen in Düsseldorf und Heidelberg war, konnte er seinen TTR-Wert um 84 Punkte steigern, mit 1659 Punkten ist der 11jährige nun bereits die Nr. 7 im Verein. Neben einer 6:4 Bilanz in der Jungen-NRW-Liga und 5:0 Siegen bei den Herren gewann Marius 8 von 9 Spiele bei der WTTV Schüler B Top12-Rangliste und er wurde vom DTTB zu seinem ersten internationalen Turnier berufen, welches er mit einem 2. Platz im Team und insgesamt 8:7 Siegen beendete. Auf Platz 2 folgen gemeinsam Nils Baxmann und Marlon Miosge mit jeweils +74 Punkten. Beide haben überdurchschnittliche Kreismeisterschaften gespielt und auch in der Liga gut gepunktet.

November 2018: Joel Mantik
Im Zeitraum Mitte Oktober bis Mitte Dezember gibt es nur einen Spieler, der alle seine Einzel gewann. Sogar die gesamte Hinrunde blieb Joel Mantik bei 14 Siegen ohne eine einzige Niederlage, und so sichert sich Joel mit einem TTR-Anstieg von 84 Punkten den Titel Spieler des Monats bzw. Spieler der Hinrunde. Hierzu wurde er auch im Rahmen der Clubmeisterschaft mit einem Pokal geehrt und spielt ab Januar eine Mannschaft höher in der Schüler Bezirksliga.
Auf Platz 2 folgt sein Mannschaftskollege Joshua Ney (+63) vor Mats Bauhardt und Marius Strahl (+61), welche ebenfalls hervorragende Meisterschaftsbilanzen aufweisen.

Januar 2019: Patrik Breeck
Um sage und schreibe 111 TTR Punkte konnte sich Patrik Breeck seit Mitte Dezember verbessern. Er beeindruckte in der Liga durch eine 7:1 Bilanz gegen gleich oder besser eingestufte Gegner und ist somit maßgeblich daran beteiligt, dass unsere 3. Schüler derzeit Tabellenführer ist. Darüber hinaus schloss er auch die Kreisrangliste Schüler B mit einer positiven Bilanz ab. Da er viele Spiele sogar recht deutlich gewonnen hat, sind wir gespannt, wie er sich in den kommenden Monaten schlägt. Nach Möglichkeit wird Patrik nun auch im oberen Paarkreuz oder eine Mannschaft höher eingesetzt.

Auch weitere Spieler konnten sich deutlich verbessern: Auf Platz 2 landete Haami Tatlari (+73) vor Kantapat Kormanee (+72).

Februar/März 2019: Fabian Brozio
10 Meisterschaftsspiele von Mitte Februar bis Ende März absolvierte Fabian Brozio, er war stand quasi immer für den Verein zur Verfügung, sobald man ihn brauchte. Höhepunkt hierbei war das Bezirksliga-Spiel der 1.Herren gegen Pulheim, an dem er erst 10 Minuten vor Spielbeginn erfuhr, dass ein Spieler fehlt. Fabian war umgehend in der Halle, siegte zusammen mit An Duy gegen das Pulheimer Spitzendoppel und holte später noch den entscheidenden Punkt zum Aufstieg in die Landesliga. Ebenso hat er maßgeblichen Anteil am 3. Platz der 2.Herren und dem 5. Platz der 1.Jungen. Seinen TTR-Wert konnte Fabian, der seit 7 Jahren beim TTC Lövenich ist, in den letzten 6 Wochen um 94 Punkte steigern.

Auf Platz 2 landete Samuel Mantik (+91) vor Jakob Haas (+60).

April/Mai 2019: Bruno Moch
In den beiden letzten Monaten hat Bruno viel erreicht: Bezirks-Mannschaftsmeister Schüler A und B, 2. Platz beim WTTV Schüler D Turnier und somit Qualifikation für den Talentcup, 2. Platz bei der Bezirksrangliste Schüler B, nur um das wichtigste zu nennen. Er ist eines unserer Talente, die bereits die Tischtennis-Grundtechniken beim TTC Lövenich lernten, als sie noch in die 1.Klasse gingen.

Insgesamt steigerte er seinen TTR-Wert um 87 Punkte und landete somit knapp vor Simon Fürst (+84) und Sayman Pourmaleki (+80)

Juni-August 2019: An Duy Dang
Von Juni bis August 2019 fanden vor allem WTTV-Ranglisten und einige private Turniere statt. An Duy kam hier nur als Nachrücker zum Top32 ins Feld, doch dies mischte er kräftig auf. Mit Siegen u.a. gegen Benno Pütz und Younes Gürsching zog er souverän ins Top24 ein, wo er 2 Wochen später sogar eine 6:2 Bilanz gegen nominell stärkere Gegner spielte. Leider hatte er etwas Pech im direkten Vergleich, so dass er in der Endabrechnung nur 13. wurde, aber im TTR-Ranking kann man sehen, was er an diesen beiden Tagen leistete: Er verbesserte sich durch diese beiden Ranglistenturniere um 121 Punkte und belegt jetzt mit 1918 TTR souverän den ersten Platz im Verein. Seit einigen Wochen ist er nun im Tischtennis-Internat in Düsseldorf und wir sind gespannt, wie seine Entwicklung weitergeht!
Hinter ihm landete Kent Karuschkat durch seine beiden Turniersiege in Niederkassel und Witterschlick mit +74 Punkten auf Platz 2.

September 2019: Benjamin Schwarz
Eine stark ansteigende Form zeigt Benny Schwarz in den letzten 6 Wochen. Mit einer 4:1 Bilanz in der Bezirksklasse Jungen und mit 5:3 Siegen in der 2. Kreisklasse Herren konnte sich Benny seit den Sommerferien um 67 TTR-Punkte steigern. Imposant war vor allen Dingen sein Auftritt gegen die Familie Köhler im Herrenspiel in Brauweiler: Seine 3 Gegner waren alle aus einer Familie und Benny gewann 2x.
Knapp dahinter landete Timo Thönnissen (+62), die er hauptsächlich aus Siegen in der Herren-Landesliga dazugewann, und Samuel Mantik (+46) durch seinen Sieg bei der Jungen B Kreismeisterschaft.